Type to search

Tags:

Lovina Beach, Singaraja

Share

Lovina Beach

Ganz im Norden von Bali liegt der wunderschöne Ort Lovina. Die Delfine die jeden morgen die Bucht aufsuchen, prägen die Stadt. Fast überall sieht man Delfinskulpturen, oder sie werden einem von Strassenhändlern angeboten.

Von hier lassen sich auch sehr viele Touren auf die Ganze Insel buchen, wie auch Dolphin watching. Ein weiteres Touristenziel, ist der weiter im Westen liegende Nationalpark Taman Internasional. Gleich neben dem Park liegt Pulau Menjangan, eine kleine Insel bei der man mit Schildkröten Seite an Seite tauchen kann.

Wir besuchten Singaraja und Lovina in der Woche des Independence Day, der reichlich gefeiert wird. Ein 3 Tage langes Fest stand uns bevor. Einen bleibenden Eindruck hinterließen bei uns jedoch die mind. 30 Schulklassen die in einer Reihe der Hauptstraße entlang marschierten. Es erinnerte stark ans Militär, wobei die Jungen geschminkt waren.

Mit dem Scooter erreicht man nach einer kleinen Fahrt, die abgelegenen Wasserfälle von Lovina. Man muss jedoch Eintritt bezahlen um sie zu sehen. Es gibt verschiedene Angebote und wird teurer wenn man dort baden möchte.  Der Eintrittspreis um sich nur die Wasserfälle anzusehen, beträgt ca. 1.50 USD.  Auch das lohnt sich auf jeden Fall, da es noch viele weitere Dinge auf dem Weg zu sehen gibt. Es ist ratsam, am Morgen aufzubrechen da es gegen Mittag immer besser besucht ist.

Wie schon erwähnt, gehören Delfine zu einer der Beliebtesten Attraktionen in Lovina. An jeder Ecke verkaufen sie Touren, um mit Booten frühmorgens auf den Ozean zu fahren. Um etwas Geld zu sparen, ist es bestimmt nicht schlecht mehrere Angebote zu vergleichen. Der Preis kann stark variieren, man muss nur etwas Glück haben. Wir haben für eine 4h Tour mit Dolphin-Watch und schnorcheln etwa 10 USD pro Person bezahlt. Und es ist auf jeden Fall seinen Preis wert!

Wer bei Einheimischen nachfragt, kann für einen sehr kleinen Preis morgens oder abends auf Fischjagd gehen. Bewaffnet mit einem kleinen Stück Bambus das zu einer Angel umfunktioniert wird geht es los. Es ist leider nicht möglich bei dieser Technik grössere Fische zu fangen, doch Spaß hatten wir auf jeden Fall. Zum Abendessen gab es dann noch grillierten Fisch, die sie uns sorgfältig zubereitet hatten.

Tags:
Previous Article
Next Article

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *