Type to search

Tags:

Siem Reap

Share

Siem Reap

Nach Ankunft am Internationalen Flughafen von Siem Reap, führt eine 20 minütige Fahrt mit Taxi oder Tuk Tuk in das innere der kleinen Stadt.
Dort angekommen, merkten wir erst wie erdrückend die Hitze ist.
Morgens um 9 hatten wir schon eine Temperatur von über 30 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von 70%.
Es braucht einige Zeit, um sich ans Klima zu gewöhnen.
Da Siem Reap eher zu den ärmeren Städten in Kambodscha gehört, sind die Preise für Essen und Alkohol extrem tief.
Für 1$ bekommt man eine Hauptmahlzeit mit gratis Wasser.
Getränke im Allgemeinen sind sehr billig
und auch Cocktails bekommt man ab 1.50$
Sobald die Sonne untergeht, eröffnet die Pubstreet ihre Tore. Es befinden sich unmittelbar nebeneinander dutzende Pubs&Bars.
Auf der Strasse stößt man auf viele Einheimische die mit gegrillten Skorpionen und Schlangen herumlaufen. Wenn man jedoch nur ein Foto als Andenken will, muss man auch einen kleinen Batzen springen lassen.
Das Muss für jeden Besucher von Siem Reap ist der Angkor Wat.
Es gibt Tagestickets, 3 Tage und Wochenpässe die man je nach belieben erwerben kann.
Für wenig Geld kann man mit ein bisschen Geschick einen privaten Tuk Tuk Fahrer anheuern, mit dem man die schöne Umgebung um die Stadt erkunden kann.
Tags:
Previous Article

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *