Type to search

Tags:

Sa Pa

Share

Sa Pa

Zum Schluss unserer Reise in Vietnam, buchten wir noch eine Tour nach Sa Pa. Dieser Ort ist bekannt für seine vielen Reisfelder soweit das Auge reicht. Unsere Tour ging spätabends los. Unser Ausflug beinhaltete eine Übernachtung bei Einheimischen, auf das wir uns sehr freuten.
Am Morgen angekommen, wussten wir als erstes überhaupt nicht wo wir hinmussten und wurden gleichzeitig von vielen vietnamesischen Frauen angesprochen. Nach einiger Zeit kam ein junges Mädchen auf uns zu das meinen Namen kannte. Sie nahm uns mit um erstmals ein warmes Mittagessen zu uns zu nehmen, bevor die eigentliche Wanderung begann. Nach etwa einer halben Stunde ging es dann los.
Es ging recht steil auf einem schmalen Weg den ersten Teil nach unten. Zu unserem Pech hatte es am Vortag geregnet und der Pfad wurde zu einer rutschigen Angelegenheit. Doch wir waren nicht unterzukriegen, die Landschaft war einfach zu schön. Nach einer Weile schlossen sich uns 2 ältere Damen an, die mit uns den Wanderweg zurücklegten. Nach einer kurzen Verschnaufpause kamen die 2 Damen, um uns ein kleines Geschenk zu überreichen. Sie haben aus Gräsern niedliche Tiere für uns gebastelt.
Nach ca. 3 Stunden erreichten wir das erste Dorf. Dort wurden uns die Maschinen zur Herstellung ihrer Kleider gezeigt. Es war sehr interessant zu sehen wie sie noch alles von Hand machen.
Nach etwa 2 weiteren Stunden waren unsere Kräfte langsam am Ende und wir konnten es nicht mehr erwarten den Platz für die Nacht zu erreichen.
Dort angekommen hat es uns fast den Atem verschlagen. Das letzte Haus des Dorfes. Umringt von Reisfeldern die in der Abendsonne golden leuchten. Wir wurden freundlich begrüßt und konnten sofort unsere Betten im Massenschlag beziehen. Nachdem wir einen verzaubernden Sonnenuntergang genießen durften gab es zusammen mit den anderen Übernachtenden ein leckeres Abendessen.
Am nächsten Morgen wurden wir von einem wunderschönen Sonnenaufgang geweckt. Um 8 Uhr gab es Frühstück und um 9 machten wir uns wieder auf den Weg. Die 2te Wanderung war nicht wirklich anstrengend und wir waren schon nach 2 Stunden am Abholplatz angekommen. Wir bekamen eine Nudelsuppe und warteten auf den Shuttle der uns zurück zum Startpunkt brachte.

Wir hatten eine unglaublich schöne Zeit in Sa Pa und sind uns sicher, dass wir in dieses Paradies zurückkommen werden.

Tags:
Previous Article

You Might also Like

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *